Toll gekämpft


Fußball-Jungenmannschaft WK III der Geschwister-Scholl-Realschule plus Andernach unglücklich ausgeschieden

Trotz ihres unglücklichen Ausscheidens kamen auch die Jungs der Wettkampfklasse III (Jahrgänge 2004 und 2005) mit einem respektablen Ergebnis von der ersten Kreisrunde im Stadion Andernach zurück.

In der ersten Partie des Tages sollte das Team der Geschwister-Scholl-Realschule plus auf das Team der St. Thomas Realschule plus treffen, leider musste diese mangels Spielern die Mannschaft zurückziehen.

Somit kam es zum „Showdown“ in der Begegnung gegen das Kurfürst-Salentin-Gymnasium Andernach. Der Gewinner dieser Partie sollte dann in die zweite Kreisrunde einziehen. Das Team der Geschwister-Scholl-Realschule Plus legte nach 5 Minuten den Respekt vor dem Gegner ab und kam immer mehr ins Spiel. Unglücklicherweise führten zwei individuelle Fehler noch vor der Pause zum 0:2 – Rückstand. Doch das Team zeigte tolle Moral und kam mit der richtigen Einstellung aus der Kabine. Der Gegner wurde immer wieder unter Druck gesetzt, gleichzeitig wurden viele Chancen kreiert, eine davon konnte Darian Dshabrailow nach tollem Zuspiel von Leon Schmidt zum Anschlusstreffer nutzen. Nun war der Gegner sehr verunsichert, leider konnten die Jungs von der Geschwister-Scholl-Realschule plus das bis zum Schlusspfiff nicht weiter ausnutzen.

Somit musste man dem Gegner den Einzug in die nächste Runde überlassen, brauchte sich aber überhaupt nicht ärgern. Vor allem in der zweiten Hälfte hatte die Truppe eine tolle Moral und hervorragenden Einsatz gezeigt.

Im abschließenden Elfmeterschießen (außer Konkurrenz) konnte das Team wenigstens noch seine Nervenstärke unter Beweis stellen und entschied dies mit 12:9 für sich.

 

Das Team der Geschwister-Scholl-Realschule plus Andernach:

Jamil Ibo, Yannic Auer, Yannic Rabenhofer, Jan Trinkenschuh, Max Unruh, Kevin Schreieck, Darian Dshabrailow, Efecan Begen, Erion Paccoli, Arijan Alija, Ledijan Alija, Alexej Nasteka, Muhamed Berisha, Koray Topsakal, Leon Schmidt, Mehmet Türk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.