Schulsozialarbeit


 

 

Sprechzeiten:
Montag, Dienstag und Freitag 8.30 – 12.00 Uhr
Donnerstag 8.30 – 12.00 Uhr und 13.00 – 14.30 Uhr
Mittwoch: n.V.
Raum: 223
Tel.: 02632-9656-24
Email: Schulsozialarbeit-GS@caritas-andernach.de

 

 

 

Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,
mein Name ist Claudia Sax-Neugebauer. Ich bin Diplom-Pädagogin und arbeite seit dem Schuljahr 2017/18 als Schulsozialarbeiterin an der Geschwister-Scholl-Realschule Plus in Andernach.
Ich verstehe mich als Ansprechpartnerin für Schülerinnen und Schüler, um bei Problemen und Sorgen in der Schule oder im privaten Bereich zu helfen.
Gleichzeitig bin ich aber auch Ansprechpartnerin für Eltern und Erziehungsberechtigte, um bei schulischen, Alltags- und/oder Erziehungsproblemen zu unterstützen.
Kinder und Jugendliche können mich, nach Absprache mit den Lehrkräften, in den Sprechzeiten in meinem Büro aufsuchen. Eltern und Erziehungsberechtigte erreichen mich ebenfalls zu diesen Zeiten, können mich aber auch gerne telefonisch oder per Email kontaktieren.
Neben der sozialpädagogischen Beratung führe ich auch Klassenangebote oder klassenübergreifende Projekte zu verschiedenen Themen (z.B. Sozialkompetenztraining, Gewaltprävention, Suchtprävention) durch.

Was ist eigentlich Schulsozialarbeit?

Schulsozialarbeit…

– ist ein Beratungs- und Hilfsangebot der Jugendhilfe, bei dem sozialpädagogische Fachkräfte dauerhaft in der Schule anwesend sind
– ist durch ihre Verankerung im Schulalltag für Kinder und Jugendliche präsent und ohne Umstände erreichbar, so dass Probleme frühzeitig erkannt werden können
– hilft Schülerinnen und Schülern bei individuellen Problemen (in der Schule oder privat)
– berät Eltern und Erziehungsberechtigte bei schulischen, Alltags-/ Erziehungsschwierigkeiten
– trägt zur Verringerung sozialer Auffälligkeiten in der Schule und zur Verbesserung des Schulklimas bei
– arbeitet mit verschiedenen Institutionen im sozialen Umfeld der Kinder zusammen und stellt damit ein Bindeglied zwischen ihnen dar

Folgende Arbeitsprinzipien sind dabei wichtig:

Vertraulichkeit: Beratungsgespräche unterliegen der Schweigepflicht. Ausnahmen gibt es nur mit ausdrücklicher Zustimmung der Betroffenen oder bei Gefährdungs-situationen
Freiwilligkeit: für alle sozialpädagogischen Angebote entscheiden sich Schüler, Klassen, Eltern und Lehrer freiwillig

Schwerpunkte meiner Arbeit sind:

– sozialpädagogische Beratung (Einzelfallhilfe)
– klassenübergreifende Projekte oder Angebote im Klassenverband zu verschiedenen Themen (z.B. Förderung der Sozialkompetenz, Gewaltprävention, Suchtprävention)
– Krisenintervention
– Koordination und Vermittlung von Hilfsangeboten

 

Die Schulsozialarbeit in Andernach kann auf ein großes Netzwerk verschiedener Institutionen zurückgreifen, das immer auch Eltern, Lehrern und Schülern zugutekommt. Hierzu gehören u.a.:

– Arbeitskreis Prävention Andernach
– Jugendzentrum Andernach (JUZ)
– aufsuchenden Jugendarbeit der Stadt Andernach
– Allgemeiner Sozialer Dienst (ASD) der Stadt Andernach
– Beratungsstellen des Caritasverbandes Rhein Mosel Ahr e. V., Lebensberatungsstellen sowie Einrichtungen und Dienste anderer Träger

 

Ich freue mich auf eine gute Zusammenarbeit!