Siegerehrung an der Geschwister-Scholl-Realschule plus Andernach


Viele Ehrenurkunden bei den Bundesjugendspielen – Erfolgreiche Teams bei „Jugend trainiert für Olympia“

214 Sieger- und 71 Ehrenurkunden – das war das stolze Ergebnis der Bundesjugendspiele an der Geschwister-Scholl-Realschule plus, die bei bestem Wetter stattgefunden hatten. Die Siegerehrung erfolgte am Freitag, den 09.06.2017 in der Turnhalle. Dabei wurden sowohl die Ehrenurkunden verliehen als auch die Ehrungen der Jahrgangs- und Schulbesten durchgeführt.

 

Zu Beginn der Veranstaltung lobte der Fachbereichsleiter Sport, Herr Schilling, aber zunächst ausdrücklich alle Schülerinnen und Schüler, die trotz vielleicht geringer Neigung zum Fach Sport ihrer Teilnahmepflicht nachgekommen waren und ihr Bestes gegeben hatten. Diesem Lob schlossen sich die Mitschülerinnen und Mitschüler mit tosendem Applaus an.

Anschließend überreichte dann der stellvertretende Schulleiter, Herr Bauer, die Ehrenurkunden. Eine tolle Leistung der 71 Mädchen und Jungen der Klassenstufen 5 bis 10!

 

Danach wurden die Jahrgangsbesten ebenfalls mit Urkunden geehrt:

Jahrgang Mädchen Jungen
2006 Kathleen Karch 5b Abdelhadi Ibo 5a
2005 Rinesa Alija 6c Leon Eder 6e
2004 Naemi Hilt 7b Mehmet Türk 7d
2003 Angelina Schmidt 7b Adil Amiri 7b
2002 Celina Wagner 8b Jan Menrath 9c
2001 Svenja Hilbrecht 9e Özgür Ekici 10a
2000 Sina Emmerich 10a Sören Wirtz 10b

Die Jahrgangsbesten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Schulbesten in diesem Jahr waren Sina Emmerich, Klasse 10a, und Jan Menrath, Klasse 9c.

Die Schulbesten

Im Anschluss an die Siegerehrung wurden dann noch die beiden Mannschaften der Wettkampfklasse III Leichtathletik vorgestellt. Sowohl die Mädchen als auch die Jungen hatten es im Vorentscheid geschafft, sich gegen starke Konkurrenz durchzusetzen und für den Regionalentscheid in Mayen zu qualifizieren.

Das Mädchen-Team unter der Leitung von Frau Reif konnte sich dort in vielen Bereichen verbessern und noch einmal um rund 350 Punkte steigern. Die Qualifikation für den Landesentscheid scheiterte erst an der starken Konkurrenz aus dem Westerwald. Trotzdem eine tolle Leistung des Teams, zum dem die folgenden Schülerinnen gehörten:

Mannschaften der Wettkampfklasse III Mädchen

Greta Aßenmacher, Celina Wagner, Renee Costa, Angelina Schmidt, Chantal Thon, Emily Slooten, Miriam Kilian, Lisa Hörz, Jeta Sedija, Elda Kameraj, Diana Bernhardt und Alina Hartmann.

Noch mehr als die Mädchen konnte sich die Jungenmannschaft, ebenfalls unter der Leitung von Frau Graf, in Mayen steigern. Nach dem Vorkampf mit rund 6.800 Punkten „katapultierten“ sich die Jungen mit einer Steigerung von über 600 Punkten so weit nach vorne, dass es letztendlich zur Qualifikation für das Landesfinale am 20.06.2017 in Konz reichte. Super! Jetzt heißt es Daumen drücken für:

Jan Menrath, Silva Schors, Lars Bauer, Daniel Graf, Denis Brikmann, Marcel Hahn, Nik Ackermann, Adil Amiri, Mehmet Türk, Jan Esser, Akin Begen und Melih Damar.

Mannschaften der Wettkampfklasse III Jungen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.