Geschwister-Scholl-Realschule plus Andernach erneut Landesmeister


Am 20.06.2017 fand der Landesentscheid der Leichtathletik „Jugend trainiert für Olympia“ in Konz statt. Das Andernacher Jungenteam WK III/2 musste geschwächt an den Start gehen, da ein Schüler verletzt und zwei andere auf Klassenfahrt waren.

Trotz dieser Tatsache und der extrem hohen Temperaturen von 37 Grad gelang es dem Team, sich gegen die Realschul-Konkurrenten aus Bingen, Konz, Schweich und Mülheim-Kärlich durchzusetzen und den Meistertitel zu holen. Wie bereits 2015 war die Geschwister-Scholl-Realschule plus in ihrer Wettkampfklasse die beste Realschule plus in Rheinland-Pfalz.

Dieser erste Platz gelang nur durch die hervorragenden Leistungen der Schüler in allen Disziplinen. Im Ballwurf überragten Adil Amiri mit 66m und Enrique Schneider mit 61m. Mit einer Weite von 5,34m im Weitsprung und 9,47 sec auf 75m bestätigte Jan Menrath seine guten Leistungen. Lars Bauer und Nick Neufeld stießen die Kugel 10,50m und waren damit ganz vorne dabei. Mustafa Tokur lief die 800m in 2:27 Minuten, Lars Bauer und Adil Amiri übersprangen eine Höhe von 1,60m.

Die am Ende des Wettkampfes anstehenden Staffelläufe sorgten dann schließlich für die Entscheidung zu Gunsten der Geschwister-Scholl-Realschule plus Andernach. Das Team mit Nick Neufeld, Mehmet Türk, Lars Bauer und Jan Menrath lief mit einem riesigen Vorsprung vor seinen Mitstreitern ins Ziel ein.

Mit diesem Sieg und der Verleihung des Landesschulmeistertitels hat sich die Geschwister-Scholl-Realschule plus Andernach somit für den Bodensee-Cup qualifiziert und darf sich dort im September gegen Mannschaften aus Österreich und der Schweiz messen.

hinten v. links: Jan Esser, Daniel Graf, Nik Ackermann, Marcel Hahn, Akin Begen, Claudia Graf (betreuende Sportlehrerin)

vorne v. links:  Dennis Brikmann, Mehmet Türk, Adil Amiri, Melih, Damar, Enrique Schneider, Mustafa Tokur

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.