Eine Runde weiter


Fußball-Jungenmannschaft WK III der Geschwister-Scholl-Realschule plus Andernach erfolgreich

Eine tolle Einstellung zeigten die Jungs unserer Wettkampfklasse III (Jahrgänge 2006 und 2007) bei der ersten Kreisrunde im Stadion Andernach.

In der ersten Partie des Tages trafen wir auf das Kurfürst-Salentin-Gymnasium aus Andernach. Zunächst entwickelte sich ein offener Schlagabtausch auf Augenhöhe. In der zweiten Halbzeit konnte der Gegner allerdings den Druck erhöhen und innerhalb von vier Minuten durch individuelle Fehler in unserer Hintermannschaft zwei Tore erzielen. Leider konnten wir diesen Rückstand nicht mehr aufholen, sodass wir uns 0:2 geschlagen geben mussten.

Um eine Runde weiter kommen zu können, mussten somit die beiden nächsten Spiele unbedingt gewonnen werden. Mit der entsprechenden Einstellung gingen unsere Jungs hoch konzentriert in die beiden Partien und belohnten sich dadurch mit dem Einzug in die nächste Runde.

Zunächst trafen wir auf die RS+ Mülheim-Kärlich, die deutlich mit 6:0 geschlagen wurde. Die Treffer in dieser Begegnung erzielten Julian Lange (2), Max Regehr, Rayen Somrani und David Maier.

Somit hatten wir im letzten Spiele das Weiterkommen in der eigenen Hand. Auch die Realschule St. Thomas aus Andernach hatte der konsequenten Spielweise unserer Jungs nichts entgegen zu setzen und wir konnten das Spiel durch die Tore von Abdelhadi Ibo, Ardit Dzaferi und Rayen Somrani deutlich mit 3:0 gewinnen – der Einzug in die nächste Runde war somit perfekt !

Für die Geschwister-Scholl-Realschule Plus Andernach kamen zum Einsatz:

Abdelhadi Ibu, Max Regehr, Julian Lange, Dominik Grafen, Serhat Acar, Rayen Somrani, Leon Scharrenbach, Dion Herrman, Kevin Madiev, Arber Ljuma, David Maier, Alex Michel, Luca Frings, Ardit Dzaferi und Miguel Hübner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.