Geschwister-Scholl-Realschule plus Andernach erfolgreich beim Wettbewerb „Jugend forscht“!


Auch in diesem Schuljahr forschten Schülerinnen und Schüler der Geschwister-Scholl-Realschule plus Andernach wieder jede Woche im Rahmen einer Arbeitsgemeinschaft, um beim Wettbewerb „Jugend forscht“ teilzunehmen. Diesmal waren es sogar fünf Gruppen, sodass man beim Regionalwettbewerb in Neuwied einen Schulpreis der Berdelle-Hilge-Stiftung in Höhe von 243€ entgegennehmen konnte. Der Schüler Nelson Gam (Kl.9a) war in diesem Jahr schon das dritte Mal dabei und war erneut erfolgreich. Er erreichte einen dritten Platz im Fachgebiet Chemie mit dem Thema „Kreide3.0“. Herzlichen Glückwunsch!

In Neuwied starteten außerdem Mohammad Ghaderi Sorki und Tunahan Akdag (beide ebenfalls Klasse 9a) sowie Evelyn Thiessen und Eileen Zeni (beide Kl.10b). Sie beschäftigten sich mit der Funktionsweise einer Kläranlage bzw. eines Temperaturdifferenzgenerators.

Beim Regionalwettbewerb in Remagen nahmen dann Liliana Vojnarovski (Kl.8b) und Diana Schander (Kl.8c) sowie Pavel Klishin (Kl.8a) teil. Ihre Themen: „Obst unter Strom“ und „Seifenblasen-groß und stabil“.

Allen Teilnehmern gratuliert die Schulgemeinschaft der Geschwister-Scholl-Realschule plus zur Teilnahme und wünscht, dass sie weiterhin Freude am Experimentieren haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.