Erfolgreiche Skiexkursion


Große Lernfortschritte in nur einer Woche

Auch in diesem Jahr fand die Skiexkursion der Geschwister-Scholl-Realschule plus Andernach erneut im Ahrntal/Südtirol statt. In der Zeit vom 07.02.2020  bis 15.02.2020 ging es für die Schülerinnen und Schüler der Klassen 7 – 10 wieder in das „Stammquartier“, den Weiherhof in Prettau. Nach ca. 12 Stunden Nachtfahrt und einem Frühstück wurden die Zimmer bezogen, anschließend gab es ein frühes Mittagessen.

Danach ging es zur Skiausleihe und es erfolgten die ersten Übungen mit der sehr ungewohnten Ausrüstung. Auch wenn aller Anfang schwer ist, wurden von allen die anfänglichen Schwierigkeiten und „Unbequemlichkeiten“ mit der richtigen Einstellung gemeistert. Lohn für dieses Durchhaltevermögen waren dann im Laufe der Woche immense Lernfortschritte und Erfolgserlebnisse sowohl bei den Anfängern als auch bei den Fortgeschrittenen. Und das, obwohl die Tage straff durchgetaktet und anstrengend waren:

Aufstehen um 6:30 Uhr, Frühstück um 7:15 Uhr, Ausrüstungscheck um 8:00 Uhr, danach Fahrt mit dem Linienbus zu Talstation, dort Anlegen der Ausrüstung, Gondelfahrt zur Mittelstation und dann Skiunterricht von 9:30 Uhr bis 12:00 Uhr und nach der einstündigen Mittagspause nochmals von 13:00 Uhr bis 15:00 Uhr, anschließend zurück ins Tal, Deponieren der Ausrüstung in beheizten Spinden, Rückfahrt ins Quartier und Körperpflege, um 18:30 Uhr Abendessen. Danach bzw. im Laufe der Tage gab es weitere Programmpunkte: Fahrt mit dem Alpincoaster (Rodelbahn), traditionelles „Hüttendepp“-Spiel, Besuch der Skishow, Schlittenfahrt über knapp 4 km ins Tal, Apres-Ski-Partie für Schulklassen, Abschlussrennen, Skitaufe…. Durch die täglichen Herausforderungen war die Bettruhe um 22:00 Uhr dann auch immer sehr willkommen.

Den Abschluss der gelungenen Woche bildete am Freitag das traditionelle Abschlussrennen, getrennt nach Fortgeschrittenen und Anfängern. Einige packte noch einmal der Ehrgeiz, großen Spaß hatten jedoch alle. Nach der letzten gemeinsamen Abfahrt ging es gegen 15:00 Uhr für alle zurück ins Tal. Dort gaben die Schülerinnen und Schüler dann die geliehene Skiausrüstung zurück und machten letzte Einkäufe für die Rückfahrt. Zurück im Quartier hieß es: Duschen, Packen und die Zimmer für die erste Kontrolle durch die Lehrkräfte bereit machen. Nach dem Abendessen fand die Siegerehrung statt… und die Skitaufe der „Neulinge“ durch die „Skigötter“ Frank Wiedemann und Heiko Schilling, charmant assistiert vom „Skiengel“ Claudia Graf…… ein Riesenspaß !!!!!

In den abschließenden Worten bedankten sich die Lehrkräfte bei der Gruppe, dass sie so toll mitgezogen hatte!

Am Rückreisetag hieß es: Aufstehen um 5:45 Uhr (!). Die Zimmer wurden vor dem Frühstück um 6:30 Uhr geräumt, ein letztes Mal von den Lehrkräften kontrolliert und ab 7:00 Uhr musste die Gruppe sich für den Bus bereithalten. Dieser kam glücklicherweise schon um 8:00 Uhr, allerdings war durch den Rückreiseverkehr und den Zustieg weiterer Schulgruppen die Rückreise etwas zäh… gegen 21:30 Uhr kamen aber alle unversehrt und mit einer großen Portion positiver Erfahrungen wieder in Andernach an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.